Die «Acoustic Nights» im Alten Spital Solothurn sind 2009 entstanden. Seither ist die Konzertreihe zu einer der bedeutendsten schweizerischen Plattformen für Singer-Songwriter geworden – für Künstler, die aussagekräftige Texte mit einer akustischen Performance verbinden. Stilistisch bewegt sich das Programm der «Acoustic Nights» im Bereich Americana, fasst dieses Genre aber relativ weit.

Programmiert werden jährlich sechs Konzertabende: drei im Frühling/Sommer und drei im Herbst/Winter. Ergänzt werden die fix terminierten Anlässe mit «Specials» und mit Sondervorstellungen im Rahmen von grösseren Events (z.B. Solothurner Kulturnacht).

Die Shows der «Acoustic Nights» sind Double-Features. Das heisst, pro Abend treten zwei Künstler/-innen auf. Kulisse ist der historische Gewölbekeller im Alten Spital Solothurn, der eine professionelle Bühneninfrastruktur und Platz für rund 100 Konzertbesucher bietet.

Euer Fingerspitzengefühl für uns 1:1 behandlungsbedürftige Musiker macht es einfach, künstlerisch aufzublühen. Dies ist der Weg, einzigartige Konzerte über die Bühne zu bringen. Perfektion bis ins Detail geht eben auch ohne 10-seitige Verträge. Geben und Nehmen in Reinform.
Chris Heule (Coal)